Neurographik

NeuroGraphik® – Persönlichkeitsentwicklung mit Stift und Papier

NeuroGraphik® ist zeichnerisches Denken.

Die NeuroGraphik® ist eine Methode, um eigene Themen, Ziele, Konflikte und vieles mehr auf eine kreative, spielerische Art und Weise zu bearbeiten und Lösungen zu entdecken, die vorher nicht sichtbar waren.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig.

Im Blog Artikel möchte ich dich in diese faszinierende Welt der NeuroGraphik® mitnehmen und meine Begeisterung dafür teilen.

Einmal NeuroGraphik® in der Suche eingegeben und schon springen dir wunderschöne farbige Bilder ins Auge.  Manche erinnern mehr an ein Kunstwerk und es ist nicht zu erkennen, welche persönlichen inneren Prozesse und welche Transformation hinter diesen farbenfrohen Werken stecken kann.

2014 entwickelt und begründet Prof. Dr. Pavel Piskarev Ph. D. die Neurographik®. Seit 2017 wird sie auch im deutschsprachigen Raum gelehrt.

Impressionen eigener neurographischer Arbeiten und Workshops kannst du hier im Video sehen:

Wie löst du Herausforderungen?

Der häufigste Versuch herausfordernde Lebenssituationen zu meistern oder neue Ideen/Lösungen zu generieren, ist der Einsatz des rationalen Verstandes.

Ob eine verzwickte Partnerschaft, Konflikte im Job oder der Wunsch beruflich neu durchzustarten, Herausforderungen können vielfältig sein. Vielleicht stockt auch gerade ein laufendes Projekt und es zeigt sich keine Lösung. Du wälzt Pro- und Kontralisten, sprichst mit Freunden, deiner Familie oder Kollegen und denkst das Problem hin und her.

Grübeln, Denkschleifen und doch ist keine Lösung in Sicht?

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. 

Albert Einstein


Schluss mit Grübeleien – Themen bearbeiten mit der NeuroGraphik®

Um zu neuen Ergebnissen zu kommen, ist es sinnvoll die kognitive Ebene und damit die Hin- und Her Denkerei einmal hinten anzustellen. Die NeuroGraphik® ist EINE von vielen Methoden, um Lösungen nicht (nur) über den Verstand zu suchen.

Mit Hilfe der NeuroGraphik® verlassen wir zeitweise das Denken über den rationalen Verstand. Anstatt aktiv über deine Herausforderung nachzudenken, nutzt du Stift und Papier und gehst damit auf eine andere Bewusstseinsebene.

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Modelle, welche je nach individuellem Bedarf eingesetzt werden können.

Ob es um Klarheit, Entscheidungsfindung, eigene Rollen definieren, Zielfindung, Konfliktlösung oder einfach nur der Wunsch nach neuen Impulsen entsteht – mit Stift, Papier und den entsprechend passenden Modellen lässt sich vieles zeichnerisch darstellen. Neben der Reflexion entstehen ganz nebenbei farbenfrohe Bilder für die karge Wohnzimmerwand.

Neurographik
NeuroBaum

Auch um die eigenen Ressourcen zu erkennen, zu aktivieren und das eigene Wachstum/Entwicklung anzuregen eignet sich die Reflexion mit Stift und Papier.
Ein Modell dafür ist der NeuroBaum. 

Erschaffe deine Realität – Wie hätte ich es denn gerne?

Auf dem Papier ist alles möglich.

In der NeuroGraphik® zeichnest du nicht nur wie es aktuell ist, sondern kannst deine gewünschte Zukunft mit Hilfe neurographischer Linien und Figuren aufs Blatt bringen.

Auch um dir bewusst zu werden, welche Ressourcen du für ein bestimmtes Thema bereits hast und mit welchen Fähigkeiten du sie zieldienlich einsetzen kannst ist eine nutzbare Möglichkeit.

Warum solltest du dir auf dem Blatt deine Realität erschaffen?

Ganz einfach, sobald du dir Dinge im Inneren vorstellen kannst, sind die Schritte zur Umsetzung im Außen deutlich einfacher machbar. Blockieren bereits deine Gedanken an bestimmen Stellen z.B. mit „das kann ich nicht“ oder „das ist nicht machbar“ oder „das geht nicht“, wirst du bei diesem Thema nicht in die Umsetzung kommen.

Alles was du entscheidest, durchläuft vorher einen inneren Prozess – vielleicht ist dieser dir nicht immer bewusst. Zeichnerisch kannst du mit solchen blockierenden Gedanken spielen, sie harmonisieren und entschärfen um auf Umwegen deine gewünschte Realität zu erschaffen.

Neurographik

Neuronale Netzwerke – Verknüpfungen schaffen – Lebenslanges Lernen

Der Mensch lernt ein Leben lang, in der Wissenschaft nennt sich dieser Prozess „neuronale Plastizität“. Unsere Gehirnentwicklung ist nicht im Kindesalter abgeschlossen, wir können nicht nur theoretisches Wissen neu lernen, sondern auch Verhalten und den Umgang mit uns selbst und neuen (herausfordernden) Situationen.

Aus einem „So bin ich eben“ kann mit dieser Erkenntnis ein „So werde ich“ werden.

Die NeuroGraphik® bildet diesen Prozess im Gehirn auf dem Papier ab.

Gedanken in Form von Linien verknüpfen sich und es entstehen Synapsen – Verbindungen dieser Gedanken.

Die NeuroGraphik® ist am besten zu greifen, wenn sie erlebt wird – doch dieser theoretische Input hilft dir ggf. es aus Neurowissenschaftlicher Sicht zu betrachten und zu verstehen, was beim Zeichnen in deinem Inneren geschieht.

Neue Gedanken führen zu neuem Verhalten, neuen Lösungen und können Klarheit schaffen.

Neuronale Netze

Der beliebteste Glaubenssatz – „Ich kann nicht zeichnen“

Wie oft habe ich in den letzten Monaten diesen Satz gehört und dazu Geschichten die mich traurig stimmen.

Hinter „Ich kann nicht zeichnen“ steckt häufig Angst. Vor Ablehnung, ausgelacht zu werden oder nicht gut genug zu sein. Gruselig, wie sowohl Kunstlehrer als auch Eltern der eigenen Kreativität im Kindesalter sehr schnell einen Riegel vorschieben, bewerten und damit den Glauben setzen nicht zeichnen zu können. DAS STIMMT SO NICHT – JEDER kann zeichnen !!!

Ok, an dieser Stelle könnte ich mich in Rage schreiben – denn niemand wirklich NIEMAND hat Bilder zu bewerten und zu interpretieren – außer der/die Künstler*in selbst. Und dabei ist es ganz egal ob der/die Künstler*in 4 oder 50 Jahre alt ist. Letztlich geht es beim Zeichnen immer um den Prozess, die Freude daran und nicht um gut oder schlecht. Es geht darum sich selbst auszudrücken und dem Bild eine Bedeutung zu geben.

Auf die Frage „Mama, ist mein Bild schöhöööön?“ stelle ich meinen Töchtern immer Gegenfragen – „wie gefällt DIR dein Bild?“ „was siehst DU darin?“ oder „hat dir das malen Freude bereitet?“. Ich bete die künftigen Kunstlehrer*innen sind heute weiter und kennen die Auswirkungen von Bewertungen.

Zum Glück ist das zeichnerische ABC der Neurographik® einfach gehalten und selbst wenn der Glaubenssatz „Ich kann nicht zeichnen“ tief sitzt, ist das neurographische Zeichnen eine Möglichkeit sich selbst vom Gegenteil zu überzeugen. Denn unregelmäßige kurvige Linien und Kreise schafft am Ende einfach jeder.

Neurographik

Wie kannst du die NeuroGraphik® einsetzen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die NeuroGraphik® kennenzulernen und für dich zu nutzen.

  • Individuell im 1:1 Coaching (Life Coaching oder Business Coaching) – keine Vorkenntnisse notwendig, Modell wird ausgerichtet an deinem Thema. Eignet sich immer, wenn du aktiv an einem aktuellen Thema/ einer Herausforderung arbeiten möchtest.
  • Workshop NeuroLotus  – ideal um NeuroGraphik® kennenzulernen, keine Vorkenntnisse notwendig. Schwerpunkt Wachstum/Entwicklung eines Themas (Projekt/Beziehung/Job etc.). Dieses Modell ist wie eine kleine Auszeit vom Alltag – Entschleunigend und in entspannter Atmosphäre. Häufig entsteht ein meditativer Flow.
  • Workshop NeuroBaum – ideal um NeuroGraphik® kennenzulernen, keine Vorkenntnisse notwendig. Schwerpunkt eigene Ressourcen und Fähigkeiten entwickeln.
    Der NeuroBaum schafft ein Bewusstsein über das was bereits in dir ist und was sich noch entwickeln darf. Daher ist es meist kraftvoll und energetisierend.
  • Basiskurs Neurographik® – das ABC der NeuroGraphik® – vermittelt alle Kenntnisse um die Neurographik® für sich selbst anzuwenden.
    Neben den theoretischen Kenntnissen, steht natürlich das Zeichnen im Vordergrund. Du wirst verschiedene Modelle kennenlernen und für deine Themen anwenden.

Zu allen Workshops und Basiskursen erhältst du auf Wunsch als Teilnehmer nach dem Abschluss ein Zertifikat vom Institut für Kreativitätspsychologie.

Die Workshops und Basis-Kurse werden aufgezeichnet, so kannst du unabhängig von Live-Terminen teilnehmen.

Termine für Workshops und Kurse findest du künftig im Kursbereich – die Seite ist aktuell noch im Aufbau.

 


Terminupdates mit dem Impulsletter

Du hast meinen Impulsletter abonniert?

Prima, sobald es neue Termine gibt erfährst du es zeitnah per E-Mail. Du bist noch kein Leser? Dann melde dich gerne an:

Material-Empfehlungen für die NeuroGraphik®

Zum Zeichnen brauchst du weißes Papier, einen Fineliner (z.B. 0,3 – 0,5 mm), einen dickeren schwarzen Stift und Buntstifte.
Vielleicht hast du bereits alles Zuhause – falls du Kinder hast, geh einfach mal im Kinderzimmer auf die Suche.

Da es mit gutem Zeichen-Material einfach noch mehr Freude macht, findest du in dieser Liste Papier und Stifte die bei mir in Gebrauch sind. In den letzten beiden Jahren habe ich viele verschiedene Materialien getestet und die nachfolgenden bieten Qualität und Langlebigkeit.

Material-Empfehlung NeuroGraphik®:

PapierHahnemühle NOSTALGIE SKIZZENBLOCK 190GR A4* und/oder Hahnemühle NOSTALGIE SKIZZENBLOCK 190GR A3*

FinelinerMolotow Blackliner

schwarze dickere LinerMolotow Blackliner Brush*

BuntstifteFaber-Castell Polychromos* (24) oder Faber-Castell Polychromos* (36) 

Zusatzoption: Fotokarton aus dem Schreibwarenladen in großen Formaten.

Material Neurographik

Entspannung und Flow mit der NeuroGraphik®

Neben all der Reflexionsarbeit ist es auch einfach toll im Zeichen-Flow Raum und Zeit zu vergessen und ganz nebenbei neue Gedanken zu einem Thema zu bekommen.

Häufig wird beim Zeichnen ein meditativer Zustand erreicht, der dir eine kleine Auszeit schenkt.

Gerade das Modell NeuroLotus ist durch viele Muster-Wiederholungen beim Zeichnen ideal um Abstand vom stressigen Alltag zu gewinnen und in einen zeitlosen Prozess zu versinken.

Kundenstimmen zur NeuroGraphik®

Jeder neurographische Prozess hat seine eigene Dynamik.

Entschleunigend, energetisierend, klärend – und vieles mehr… 

Ich freue mich über jeden, der sich von der Begeisterung für diese kreative Methode anstecken lässt ♥

 

Neurographik; Neuroart; Feedback; Kundenstimme

Meine Entwicklung mit der NeuroGraphik®

Nach der ersten neurographischen Linie war ich angefixt. Den Stift habe ich seitdem nicht mehr zur Seite gelegt.

Das Handwerk der NeuroGraphik® habe ich von Grund auf gelernt und bin zertifizierter NeuroGraphik® Spezialist und NeuroGraphik® Trainer & Ästhetischer Coach i. A.

Seit meiner ersten Linie sind über 130 eigene Bilder entstanden und ich konnte Themen persönlich und beruflich weiterentwickeln. Vor allem brauche ich bald eine größere Wohnung um all die tollen Zeichnungen aufzuhängen.

Die NeuroGraphik® ist bisher in vielen Coaching-Sitzungen, Gruppencoachings und in Workshops zur Anwendung gekommen und hat Erkenntnisse gebracht, die über andere Methoden möglicherweise im Verborgenen gebliebenen wären.

Und nun? Ran an die Stifte ♥

Vielleicht bis bald in einem Workshop oder im Coaching.

Herzliche Grüße

Ines Hammer

 

 

 

Affiliatelinks/Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

Comments

  1. Christina GartenGewerkel.de

    Liebe Ines,
    Danke für diesen tollen Artikel.
    Ich selbst durfte im Business Coaching mit dir ja die Neurographik kennen lernen und anwenden und ich muss sagen – ich bin echt begeistert.
    Gerade, wenn man sehr verkopft ist, gerne alles plant und „im Griff“ haben will, ist die Neurographik eine wunderbare Art, loszulassen. Bei mir hat sich das ein bisschen so angefühlt, als würde „etwas einrasten“, was zwar ohnehin schon da war, zwischen all meinen Plänen, Listen und kreisenden Gedanken aber nicht greifbar war.

    Daher möchte ich dir nochmals für deine Unterstützung in meinem beruflichen und persönlichen Entwicklungsprozess danken.

    Liebe Grüße
    Christina

    1. Liebe Christina,

      vielen Dank für dein wundervolles Feedback und mit dir in die Neurographik einzutauchen hat riesigen Spaß gemacht – vor allem zu erleben wie der Kopf ausschaltet und sich trotzdem viele Dinge zeigen.
      Alles Liebe weiterhin für deine Projekte und halte mich auf dem Laufenden 🙂

      Liebe Grüße
      Ines

Add A Comment